Der Deckel muss weg!

wir sind dem Aufruf von Prof. Dr. Volker Quaschning gefolgt und haben unserem Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier einen Klodeckel gesendet.

https://www.youtube.com/watch?v=kZcPiIEU39M&feature=youtu.be

 

 

Unser Brief:

„Sehr geehrter Herr Bundesminister Altmaier,

wir sind in großer Sorge angesichts der Klimakatastrophe. Der Klimawandel bedroht unsere Lebensgrundlage. Die verheerenden Naturkatastrophen wie Dürre, Überschwemmungen, Starkregen, Waldbrände, Stürme und Tornados nehmen immer mehr zu.

Aber das wissen Sie ja sicherlich, oder?

Rettung ist unserer festen Überzeugung nach, dass wir so schnell wie möglich zu 100% erneuerbaren Energien kommen müssen. Dies ist möglich, nur die derzeitigen politischen Rahmenbedingungen stimmen nicht. Das wissen sie auch, oder? Wenn nicht, können wir ihnen nur eine Beratung durch den unbekannten Klimahelden Wolf von Fabeck und dem Solarenergie-Förderverein oder aber durch Prof. Dr. Volker Quaschning empfehlen.

Aber der Grund weshalb wir ihnen nun konkret schreiben ist, dass der Zubau der Photovoltaikanlagen bei
52 Gigawatt installierter Leistung gedeckelt ist. Der Photovoltaikausbau in Deutschland wird derzeit durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert. Ein Passus im derzeit gültigen Gesetz sieht vor, die Einspeisevergütung für PV auf null zu reduzieren, wenn eine geförderte Leistung von 52 GW erreicht ist. Dieser sogenannte 52-GW-Photovoltaikdeckel wird voraussichtlich im nächsten Jahr greifen. Technisch und ökonomisch gibt es keine nachvollziehbaren Gründe für das Beibehalten des PV-Deckels. Ohne eine Vergütung lassen sich aber PV-Dachanlagen bei Privatpersonen gar nicht mehr und bei Gewerbebetrieben nur noch mit großen Einschränkungen wirtschaftlich betreiben. Ein deutlicher Einbruch der Phovoltaikinstallationen und damit ein noch langsamerer Rückgang der Treibhausgasemissionen wären die Folge. Da Sie auch für das Pariser Klimaschutzabkommen votiert haben, kann das nicht in Ihrem Sinne sein, oder?

Möchten Sie das dann keine weiteren PV-Anlagen mehr errichtet werden? Ist das ihr Ziel? Wir denken nicht, deswegen unsere Bitte, sorgen Sie dafür, dass der Deckel verschwindet.

Und damit sie das nicht vergessen! Anbei ein Deckel mit Beschriftung.

Mit sonnigen Grüßen

Elke Pape; Ute Zeyn; Caro Kliewe; Stefan Kliewe; Anne Bussmann; Manfred Grabowski;
Jörg Lambke“

Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.